Die Klassenvarianten sowie die Nachbedingungen müssen dabei in Spezialisierungen gleich oder restriktiver sein, die Vorbedingungen können gelockert werden. Auch wenn nachträglich Funktionalität der Basisklasse ergänzt oder verbessert wird, profitiert die abgeleitete Klasse davon. Vererbung dargestellt mittels UML. [13] Eine Strategie zur Vermeidung dieses Effekts ist die Verwendung abstrakter Klassen oder Schnittstellen in den wurzelnahen Bereichen der Klassenhierarchie. In der Klasse Fahrzeug gibt es die Methode PruefeVerfuegbarkeit, die unter Verwendung der Fahrzeugnummer die Verfügbarkeit eines bestimmten Fahrzeugs ermittelt, beispielsweise durch einen Datenbankzugriff. Bei Java und Modula-3 – den beiden einzigen bekannteren Sprachen, die so etwas unterstützen – muss die Menge der möglichen Ausnahmetypen einer überschriebenen Methode eine Teilmenge der ursprünglichen Typen sein, was Kovarianz bedeutet und dem liskovschen Substitutionsprinzip entspricht. Viele objektorientierte Programmiersprachen verfügen über eine zentrale Klasse, von der alle Klassen – über wie viele Stufen auch immer – letztlich abgeleitet sind. [19], Von wenigen Sprachen wird die Deklaration der Ausnahmen (engl. Die Klassenvarianten sowie die Nachbedingungen müssen dabei in Spezialisierungen gleich oder restriktiver sein, die Vorbedingungen können gelockert werden. Lernen Sie die Übersetzung für 'die Programmierung' in LEOs Englisch ⇔ Deutsch Wörterbuch. Objektorientierte Datenbanken haben sich aber bis heute nicht durchgesetzt, so dass häufig sogenannte objektrelationale Mapper verwendet werden. Continuing to use this site, you agree with this. Inheritance) ist eines der grundlegenden Konzepte der… Vererbung dargestellt mittels UML. override, wörtlich außer Kraft setzen, überwinden) beschreibt eine Technik in der objektorientierten Programmierung, die es einer Unterklasse erlaubt, eine eigene Implementierung einer von der Oberklasse geerbten… …   Deutsch Wikipedia, We are using cookies for the best presentation of our site. Günstig ist, auf abstrakter Ebene möglichst weit zu differenzieren, bevor Implementierungen ergänzt werden. Neben diesem konstruktiven Aspekt dient Vererbung auch der Dokumentation von Ähnlichkeiten zwischen Klassen, was insbesondere in den frühen Phasen des Softwareentwurfs von Bedeutung ist. Häufig ist eine Verletzung des Prinzips nicht auf den ersten Blick offensichtlich. [23][A 5], Im Zusammenhang mit dem liskovschen Substitutionsprinzip steht auch das Design-By-Contract-Konzept, das von Eiffel unterstützt wird. Sie können damit eine untergeordnete Klasse definieren, die das Verhalten einer übergeordneten Klasse wiederverwendet (erbt), erweitert oder … Hierfür ist es erforderlich, dass innerhalb der Methodenimplementierung der spezialisierten Klasse das Pendant der Basisklasse aufgerufen wird. Wird dieses Problem nicht anhand der Bearbeitung der Dokumentation des Versionswechsels beseitigt, führt es zu inkorrektem Systemverhalten und meist zu einem Laufzeitfehler. Hochwertige und trendige Kleidung für Babys, Kleinkinder, Schülerinnen und Schüler dict.cc | Übersetzungen für 'vererben' im Englisch-Deutsch-Wörterbuch, mit echten Sprachaufnahmen, … Java und .NET-Sprachen bieten eine eingeschränkte Unterstützung, dort kann eine Klasse zwar von beliebig vielen Schnittstellen, aber nur von einer Klasse erben, die Implementierungen enthält. Da beim Zugriff auf ein Objekt des Containers normalerweise ein spezieller Typ erwartet wird, ist deshalb eine Typumwandlung (Downcast) erforderlich. Innerhalb eines dieses Modell implementierenden Anwendungsprogramms würde zur Prüfung, ob eine Fahrerlaubnis gültig ist, nach Eingabe der entsprechenden Fahrzeugdaten das konkrete, zu mietende Fahrzeug instantiiert, das heißt die entsprechende Spezialisierung. Die Basisklasse Fahrzeug enthält die Attribute Fahrzeugnummer, Leergewicht und ZulässigesGesamtgewicht. Auch wenn nachträglich Funktionalität der Basisklasse ergänzt oder verbessert wird, profitiert die abgeleitete Klasse davon. Funktionen die in einer Oberklasse programmiert wurden, vererben sich auf … [10] Ein wesentliches Ergebnis dieser Bestrebungen war das Konzept des abstrakten Datentyps, das die Spezifikation eines Datentyps unabhängig von der Implementierung zum Ziel hat. Diese Methode soll bei Übergabe einer konkreten Fahrerlaubnis ermitteln, ob das durch ein Objekt dieser Klasse repräsentierte Fahrzeug mit dieser Fahrerlaubnis geführt werden darf. Bei orthogonaler Persistenz können Objekte derselben Klasse sowohl persistent als auch transient sein, die Eigenschaft ist also völlig unabhängig vom Typ. Vererbung wird insbesondere dann benutzt, wenn größere Klassenbibliotheken (wie z. Anhand des einführenden Beispiels lässt sich eine solche Aufrufkaskade erläutern. Bei der letzten Variante stehen abgeleitete Klasse und Basisklasse nicht in einer „ist-ein“-Beziehung zueinander. Das Objekt der Basisklasse verhält sich jedoch beim Aufruf von virtuellen Methoden wie ein Objekt der spezialisierenden Klasse. Hier kann es sowohl sinnvoll sein, dass das resultierende Objekt nur eine Instanz der mehrfach auftretenden Klasse enthält, als auch mehrere. 2015. [22], Programmiersprachen lassen sich in solche mit statischer oder dynamischer Typisierung einteilen. [30], → Hauptartikel: Fragile Base Class Problem, Auch ohne die Änderung einer Klassenschnittstelle kann es bei Umstellung auf eine neue Version einer Basisklasse zu Problemen kommen. Dieses würde der Methode PrüfeFahrerlaubnis des Fahrzeug-Objekts übergeben und von dieser ausgewertet. In der Softwareentwicklung gab es seit den 1970er Jahren zwei parallele Entwicklungen, eine davon mündete in die objektorientierte Programmierung, andererseits wurden algebraische Spezifikationsmethoden zur Unterstützung des Softwareentwurfs entwickelt. Hierbei wird von der Basisklasse die Implementierung und implizit auch deren Schnittstelle geerbt. Nach wie vor ist umstritten, ob die Vererbung nur für sehr eng begrenzte Anwendungsbereiche verwendet werden sollte und ob ein Einsatz mit der hauptsächlichen Intention des Wiederverwendens von Code der Softwarequalität eher abträglich ist. Neu!! Exceptions) ermöglicht, die beim Aufruf einer Methode auftreten können. Für erstgenanntes Problem bieten die Sprachen meist Möglichkeiten der Umbenennung. [20] Einerseits kann man in separaten Klassen den Programmcode verwalten, gleichzeitig hat man jedoch eine große Klasse. Bei der letzten Variante stehen abgeleitete Klasse und Basisklasse nicht in einer „ist-ein“-Beziehung zueinander. Die Programmiersprachen erleichtern die Umsetzung sinnvoller Einschränkungen der Freiheitsgrade häufig nicht, beispielsweise sind in Java Methoden grundsätzlich virtuell und müssen als final gekennzeichnet werden, wenn kein Überschreiben durch eine ableitende Klasse möglich sein soll. Dieses Beispiel wird häufig zur Veranschaulichung und Diskussion dieses in Verbindung mit der Vererbung stehenden Problems verwendet und ist auch unter der Bezeichnung, In Java gilt dieses Prinzip allerdings nur für einen Teil der möglichen Ausnahmetypen, den sogenannten, Bei C++ oder Java ist dagegen der Zugriff auf private Eigenschaften anderer Instanzen derselben Klasse möglich, was typischerweise beim. [22], Von wenigen Sprachen wird die Deklaration der Ausnahmen (engl. Bei Zuweisung oder Parameterübergabe kann die Zuweisungskompatibilität der Typen in diesem Fall bereits während der Übersetzungszeit geprüft werden. Über 80% neue Produkte zum Festpreis; Das ist das neue eBay.Finde ‪Denglisch‬! Die Vererbung (englisch inheritance) ist eines der grundlegenden Konzepte der Objektorientierung und hat große Bedeutung in der Softwareentwicklung.Die Vererbung dient dazu, aufbauend auf existierenden Klassen neue zu schaffen, wobei die Beziehung zwischen ursprünglicher und neuer Klasse dauerhaft ist. Viele objektorientierte Programmiersprachen verfügen über eine zentrale Klasse, von der alle Klassen – über wie viele Stufen auch immer – letztlich abgeleitet sind. Die Spezialisierung Quadrat erbt diese Funktionalität (Schlüsselwort extends). Insbesondere bei den ersten Gehversuchen in objektorientierter Programmierung ergibt sich häufig eine aus der Begeisterung resultierende übertriebene Abstufung der Vererbungshierarchie, oft für eine simple zusätzliche Eigenschaft. [29], Neben einer einfachen Serialisierung ist die Speicherung in einer Datenbank das üblichste Verfahren, Objekte persistent zu machen. [A 4], Die fehlende Trennung zwischen Typ- und Implementierungsvererbung führt in der Praxis häufig dazu, dass in der Schnittstelle einer Klasse Implementierungsdetails durchscheinen. In der Unified Modeling Language (UML) wird eine Vererbungsbeziehung durch einen Pfeil mit einer dreieckigen Spitze dargestellt, der von der abgeleiteten Klasse zur Basisklasse zeigt. [8], Mittels Vererbung können sowohl der Typ, der durch seine Schnittstelle spezifiziert wird, als auch die Funktionalität an die abgeleitete Klasse weitergegeben werden. Vererbung (Programmierung) Operationen a und b). Die Konsequenzen dieser Doppelfunktion der Vererbung werden seit Jahren kontrovers diskutiert. Eine mögliche Lösung ist, dass beim Setzen der Länge automatisch die Breite auf denselben Wert gesetzt wird und umgekehrt. Beispielsweise in C++ oder Eiffel gibt es die Möglichkeit einer reinen Implementierungsvererbung, in Java oder C# gibt es sie nicht. [35], Der wohl problematischste Fall ist die nachträgliche Änderung der Schnittstelle einer zentralen Klasse, von der es zahlreiche Spezialisierungen gibt, beispielsweise im Zusammenhang mit der Umstellung auf eine neue Version einer Klassenbibliothek. Im Vergleich zu Ansätzen, bei denen… …   Deutsch Wikipedia, Schnittstelle (objektorientierte Programmierung) — In der objektorientierten Programmierung (OOP) vereinbaren Schnittstellen (engl. Die Implementierung der Klasse PKW ruft zunächst die Implementierung der Klasse Kraftfahrzeug auf, um die Fälle abzuhandeln, die anhand Höchstgeschwindigkeit, Leistung oder zulässigem Gesamtgewicht entscheidbar sind. [15] Eine andere Lösung hält Ruby bereit, dort ist ebenfalls nur eine direkte Basisklasse möglich, allerdings kann eine Klasse beliebig viele sogenannte Modules einbinden, was dem Grundgedanken einer Mixin-Vererbung direkt entspricht. [36][37], Eine häufige Ursache des Fragile Base Class Problems ist die zu großzügige Offenlegung von Implementierungsdetails, die zumeist aus praktischen Gründen erfolgt, wobei auch Teile offengelegt werden, die in einer anfänglichen Version noch nicht ausgereift sind. Die Spezialisierungen Kraftfahrzeug und Fahrrad ergänzen weitere Attribute zu den von der Basisklasse geerbten Gewichtsangaben und der identifizierenden Fahrzeugnummer. In der Klasse Kraftfahrzeug wird die Methode PrüfeFahrerlaubnis eingeführt. In Ruby hat private eine abweichende Bedeutung: Auf private Eigenschaften kann auch von spezialisierenden Klassen zugegriffen werden. Abgeleitete Klasse und Basisklasse stehen typischerweise in einer „ist-ein“-Beziehung zueinander. Die Programmiersprachen erleichtern die Umsetzung sinnvoller Einschränkungen der Freiheitsgrade häufig nicht, beispielsweise sind in Java Methoden grundsätzlich virtuell und müssen als final gekennzeichnet werden, wenn kein Überschreiben durch eine ableitende Klasse möglich sein soll. Vererbung ist eine Form der Wiederverwendung von Code, mit der Programmierer neue Klassen entwickeln können, die auf bereits bestehenden Klassen basieren. Objektorientierte Datenbanken haben das Ziel, einen sogenannten Impedance Mismatch zu vermeiden, der bei Abbildung der bei der Programmierung verwendeten Vererbungs- und Objektstruktur auf eine relationale Datenbank entsteht. Die neue Klasse wird als abgeleitete Klasse oder Unterklasse bezeichnet, die Ausgangsklasse als Super- bzw. [30], Die Sicherstellung, dass solche Probleme vom Compiler erkannt werden können, erfordert eigentlich eine vergleichsweise geringfügige Ergänzung einer Sprache. Bei allen Methoden, die eine virtuelle Methode der Basisklasse überschreiben, muss dieses Schlüsselwort angegeben werden. Inheritance) ist eines der grundlegenden Konzepte der Objektorientierung und hat große Bedeutung in der Softwareentwicklung. Bei C# beispielsweise ist dies durch das Schlüsselwort override abgedeckt. [21], Bei der Spezifizierung der Sichtbarkeit der Attribute und Methoden von Klassen (Datenkapselung) wird häufig unterschieden, ob der Zugriff beispielsweise durch eine abgeleitete Klasse oder „von außen“, das heißt bei einer anderweitigen Verwendung der Klasse, erfolgt. In jedem Objekt der Klasse Kraftfahrzeug werden also die Attribute Fahrzeugnummer, Leergewicht, ZulässigesGesamtgewicht, Höchstgeschwindigkeit und Leistung gespeichert. Dies liegt zumeist daran, dass die Funktionalität der Basisklasse und auch das von den Spezialisierungen erwartete Verhalten nicht ausreichend präzise spezifiziert sind. Bei prototypenbasierten Sprachen wird aber nicht zwischen Klasse und instantiiertem Objekt unterschieden. Die entsprechende Typprüfung kann jedoch erst zur Laufzeit erfolgen. Vererbung ist eines der wichtigsten Attribute bei der objektorientierten Programmierung. Vererbung von Typ und Implementierung (meist, Reine Vererbung der Implementierung (in Java oder C# nicht direkt möglich), Mögliche Namenskollisionen bei geerbten Attributen oder Methoden, Mehrfaches Auftreten derselben Basisklasse im Vererbungsbaum, Die Attribute aller Klassen einer Hierarchie werden in einer Tabelle gespeichert (, Die Attribute jeder Klasse werden in einer separaten Tabelle gespeichert (. Für Unterklasse gibt es auch die Synonyme abgeleitete Klasse, Kindklasse, und Subklasse. In diesem Kapitel lernen wir ein weiteres sehr wichtiges Konzept von Java bzw. Ein anderes Beispiel für Mehrfachvererbung ergibt sich durch die Erweiterung des einführenden Beispiels um die Klassen Schienenfahrzeug und Zweiwegefahrzeug. [20][A 5], Im Zusammenhang mit dem liskovschen Substitutionsprinzip steht auch das Design-By-Contract-Konzept, das von Eiffel unterstützt wird. Objektorientierte Programmiersprachen können eine Verletzung dieses Prinzips, das aufgrund der mit der Vererbung verbundenen Polymorphie auftreten kann, nicht von vornherein ausschließen. Günstig ist, auf abstrakter Ebene möglichst weit zu differenzieren, bevor Implementierungen ergänzt werden. Auf Basis der Attribute Höchstgeschwindigkeit und Leistung können möglicherweise bereits in der Klasse Kraftfahrzeug einige Implementierungen vorgenommen werden, wenn für alle betreibbaren Fahrzeuge eines Landes die Eignung der Fahrerlaubnis bereits anhand des zulässigen Gesamtgewichts, der Höchstgeschwindigkeit und der Leistung entscheidbar ist. Deutsch-Englisch Wörterbuch für Informatik. Glossar aus der Informatik. Übersetzung im Kontext von „object-oriented programming“ in Englisch-Deutsch von Reverso Context: The reader should have a good understanding of object-oriented programming with PHP 5. Ein Modell dieser Strukturen wird in der Entwurfsphase aufgestellt. [34], Der Begriff Vererbung wird auch bei prototypenbasierten Programmierung verwendet. Auf dieser Seite lernen Sie anhand eines Beispiels die Grundprinzipien der Vererbung kennen. Das bedeutet, Eingangsparameter können allgemeiner sein als bei der Basisklasse, der Typ des Rückgabewerts darf spezieller sein. C++ bietet über das Konzept sogenannter virtueller Basisklassen beide Möglichkeiten an. [A 1] Die Fahrerlaubnis könnte länderspezifisch sein, zudem müssen die Länder berücksichtigt werden, in denen das Kraftfahrzeug betrieben werden soll. [10] Ein wesentliches Ergebnis dieser Bestrebungen war das Konzept des abstrakten Datentyps, das die Spezifikation eines Datentyps unabhängig von der Implementierung zum Ziel hat. Übersetzung im Kontext von „das ist Vererbung“ in Deutsch-Englisch von Reverso Context: Das ist Vererbung, ein Studium in Yale und der richtige Schneider. Als – etwas konstruiertes – Beispiel könnte eine Klasse RechtwinkligesDreieck von der Klasse Rechteck des obigen Beispiels die Implementierung erben, um die Hypotenuse über die Methode getDiagonale zu berechnen, nachdem die Länge der Katheten für Länge und Breite eingesetzt wurden. Inheritance is one of the fundamental principles of object-oriented programming. f насле/дование n akariotische Vererbung autosomal dominante Vererbung autosomal rezessive Vererbung dominante Vererbung diskrete Vererbung einseitige Vererbung extrachromosomale Vererbung geschlechtsbegrenzte Vererbung Der Aufbau des Speicherabbilds ist in nebenstehender Abbildung schematisch für ein Objekt der Klasse PKW dargestellt. Das Objekt der Basisklasse verhält sich jedoch beim Aufruf von virtuellen Methoden wie ein Objekt der spezialisierenden Klasse. Smalltalk war die erste objektorientierte Sprache mit dynamischer Typisierung. Dieses fordert, dass ein Subtyp sich so verhalten muss, dass jemand, der meint, ein Objekt des Basistyps vor sich zu haben, nicht durch unerwartetes Verhalten überrascht wird, wenn es sich dabei tatsächlich um ein Objekt des Subtyps handelt. Die Klasse Rechteck besitzt die Attribute laenge und breite, die über den Konstruktor gesetzt werden. Die Vererbung (englisch inheritance) ist eines der grundlegenden Konzepte der Objektorientierung und hat große Bedeutung in der Softwareentwicklung. In der ersten Kurswoche lernen wir den grundlegenden Aufbau eines Java Programms, sowie Variablen, Klassen, Objekte und Methoden kennen. Genauer gesagt ist es eine … [33], Im zweiten Fall muss die Umbenennung oder Signaturanpassung in den spezialisierenden Klassen nachgezogen werden. Dieses würde der Methode PrüfeFahrerlaubnis des Fahrzeug-Objekts übergeben und von dieser ausgewertet. Java und C# führen zusätzlich noch Varianten ein, die die Sichtbarkeit auf sprachspezifische Untereinheiten der Programmstruktur (Package oder Assembly) begrenzen. Interface) und Klasse. Bitte immer nur genau eine Deutsch-Englisch-Übersetzung eintragen (Formatierung siehe Guidelines), möglichst mit einem guten Beleg im Kommentarfeld. Daneben gibt es Methoden (Funktionen) zur Berechnung des Umfangs und der Länge der Diagonalen des Rechtecks. Nach Rücksprung aus den gerufenen Basisimplementierungen wird die Prüfung jeweils fortgesetzt, wenn der Fall noch nicht entschieden werden konnte. Zum anderen kann eine Person auf diese Weise auch nicht mehrere Rollen gleichzeitig spielen. Beispielsweise in C++ oder Eiffel ist es möglich, die Sichtbarkeit aller oder einzelner Eigenschaften beim Erben einzuschränken. Inheritance, together with encapsulation and … Die vererbende Klasse wird meist Basisklasse (auch Super-, Ober- oder Elternklasse) genannt, die erbende abgeleitete Klasse (auch Sub-, Unter- oder Kindklasse). Zu den wenigen Ausnahmen, in denen es keine solche Klasse gibt, zählen C++ oder Python. Eine Klasse, die als Subklasse aus anderen Klassen entsteht, ist kein autonomer Baustein. In Java wurde die generische Programmierung erst ab Version 1.5 unterstützt, für .NET erst mit dem, Vorlage:Webachiv/IABot/www.informatik.uni-bonn.de, The Evolution Of Data Models And Approaches To Persistence In Database Systems, Vorlage:Webachiv/IABot/www.cs.colostate.edu, Vorlage:Webachiv/IABot/www.pm.inf.ethz.ch, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Vererbung_(Programmierung)&oldid=204150707, Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2018-03, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Vererbung von Typ und Implementierung (meist, Reine Vererbung der Implementierung (in Java oder .NET-Sprachen nicht direkt möglich), Mögliche Namenskollisionen bei geerbten Attributen oder Methoden, Mehrfaches Auftreten derselben Basisklasse im Vererbungsbaum, Die Attribute aller Klassen einer Hierarchie werden in einer Tabelle gespeichert, Die Attribute jeder Klasse werden in einer separaten Tabelle gespeichert. Innerhalb eines dieses Modell implementierenden Anwendungsprogramms würde zur Prüfung, ob eine Fahrerlaubnis gültig ist, nach Eingabe der entsprechenden Fahrzeugdaten das konkrete, zu mietende Fahrzeug instantiiert, das heißt die entsprechende Spezialisierung. In den Sprachen mit zentraler Basisklasse erbt eine Klasse, für die keine Basisklasse angegeben wird, implizit von dieser besonderen Klasse. 20; unz.〉 Weitergabe der Eigenschaften u. Merkmale von Organismen von den Vorfahren auf die Nachkommen * * * Ver|ẹr|bung, die; , en <Pl. Insbesondere bei den ersten Gehversuchen in objektorientierter Programmierung ergibt sich häufig eine aus der Begeisterung resultierende übertriebene Abstufung der Vererbungshierarchie, oft für eine simple zusätzliche Eigenschaft. [4], Beim Übergang von der objektorientierten Modellierung zur Programmierung gibt es die Situation, dass die Modellierung einer klassifizierenden Hierarchie der fachlichen Anwendungsobjekte nicht ohne weiteres auf die Programmebene übertragen werden kann. Dort können von bestehenden Klassen ausgehend neue Klassen erstellt werden, die zunächst die gleichen Eigenschaften und Methoden besitzen wie die Ausgangsklasse. Bei der Persistenz durch Vererbung hängt die Eigenschaft, ob ein Objekt transient oder persistent ist, vom Typ ab, und wird durch Erben von einer Klasse etabliert, die die Funktionalität zur Anbindung an die Datenbank bereitstellt. Dabei gibt es die Möglichkeit, Vor- und Nachbedingungen für Methoden sowie Invarianten für Klassen zu definieren. Die Entwickler, die eine „zerbrechliche“ Basisklasse ändern, sind in diesem Fall nicht in der Lage, die negativen Konsequenzen vorauszuahnen, die sich für spezialisierte Klassen durch die Änderung ergeben. Viele Fälle sind aber erst auf Ebene der Spezialisierungen Motorrad, PKW und LKW entscheidbar, so dass diese Methode in diesen Klassen überschrieben werden muss. In jedem Objekt der Klasse Kraftfahrzeug werden also die Attribute Fahrzeugnummer, Leergewicht, ZulässigesGesamtgewicht, Höchstgeschwindigkeit und Leistung gespeichert. Die Berechnung des Umfangs wird nicht reimplementiert, sondern von der Basisklasse übernommen – obwohl natürlich auch dort eine geringfügige Vereinfachung möglich wäre. [4] Ein Grund ist, dass die Nähe von Schnittstelle und Implementierung im Programmcode das Verständnis und die Wartbarkeit erleichtert. [12], In diesem Zusammenhang von Bedeutung ist auch das liskovsche Substitutionsprinzip. Inheritance, together with encapsulation and polymorphism, is one of the three primary characteristics of object-oriented programming. Zudem würde ebenfalls ein Objekt für die vorliegende Fahrerlaubnis erzeugt. In Eiffel wird sie mit ANY bezeichnet. Dieses Verfahren geht über diesen Anwendungsfall weit hinaus, denn es ermöglicht den Aufruf jeder beliebigen Methode aller Klassen innerhalb der Klassenhierarchie. Beides ist bei den zwei letzten Varianten nicht nötig, die dritte Variante ist dabei eine Art Kompromiss. Diese bestehende virtuelle Methode wird nun in einem Kontext aufgerufen, für den sie nicht implementiert wurde. [17] Eiffel bietet auch beide Möglichkeiten und dies sogar auf Ebene einzelner Attribute und Methoden. Schnelle Hilfe bei allen Schulthemen & den Hausaufgaben. [31], Bei echten objektorientierten Datenbanken werden im Wesentlichen zwei gegensätzliche Strategien unterschieden: Persistenz durch Vererbung (by Inheritance) und orthogonale Persistenz. Interface) gemeinsame Signaturen von Methoden oder Funktionen, welche in unterschiedlichen Klassen implementiert werden. Eine neue Klasse kann dabei eine Erweiterung oder eine Einschränkung der ursprünglichen Klasse sein. Bei Java und Modula-3 – den beiden einzigen bekannteren Sprachen, die so etwas unterstützen – muss die Menge der möglichen Ausnahmetypen einer überschriebenen Methode eine Teilmenge der ursprünglichen Typen sein, was Kovarianz bedeutet und dem liskovschen Substitutionsprinzip entspricht. Für das obige Beispiel des Zweiwegefahrzeugs bedeutet dies entweder das Vorhandensein von nur einer Instanz der Basisklasse Fahrzeug oder von deren zwei. Die meisten Freiheitsgrade bietet C++, dort wird dem Methodennamen der Klassenname als Präfix vorangestellt (Scope-Operator). Offensichtlich hat das Englische eine große Betedutung bei allem, was mit Technologie zu tun hat. [9], Wenn in einer Klasse eine Methode überschrieben wird, soll häufig nur Funktionalität ergänzt und die Implementierung der Basisklasse weiterhin genutzt werden, da diese bereits allgemeine Aspekte abdeckt, die für die Spezialisierung ebenfalls gültig sind. Ein Compiler (auch Kompiler; von für zusammentragen bzw. Mit Offline-Funktion. Dementsprechend ist hier mit Vererbung nicht ganz dasselbe gemeint, denn ein durch Cloning erzeugtes neues Objekt „erbt“ nicht nur die Struktur des auch als Parent bezeichneten Originals, sondern auch die Inhalte. [3][4], Folgende Anwendungskontexte werden empfohlen oder tauchen in der Praxis auf:[4][5], Es gibt auch Verwendungen der Vererbung, die nicht als sinnvoll angesehen werden. [14], Die verschiedenen Programmiersprachen ermöglichen einen Aufruf der Basisklassenimplementierung auf unterschiedliche Weise. Dasselbe gilt auch dann, wenn nachträglich eine weitere Methode in der Klasse Fahrzeug ergänzt wird, beispielsweise eine Methode HatNavigationssystem, wenn ein Teil der Fahrzeuge mit Navigationssystemen ausgestattet wird. In der Programmiersprache Simula wurde 1967 die Vererbung mit weiteren Konzepten objektorientierter Programmierung erstmals eingeführt. Die Vererbung ist eines der grundlegenden Konzepte der Objektorientierung und hat große Bedeutung in der Softwareentwicklung.

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-anhalt, Buslinie 53 Graz Sonntag, Längster Nebenfluss Der Donau, Stemmer Post öffnungszeiten, Cap-darlehen Deutsche Bank, Potsdam Biowissenschaften Nc, Wie Viel Grad Ist Es Jetzt, Hauptzufluss Zum Tschadsee, Bafep Salzburg Kosten, Biblische Namen Mit 3 Buchstaben,